Fermer
_fs_nccr_choix.jpg

Neuenburg: Abwehrmechanismen von Pflanzen

Pressemitteilung vom 5. September 2011

Auf Initiative von Brigitte Mauch-Mani, Forschungsleiterin an der Universität Neuenburg, organisiert der Nationale Forschungsschwerpunkt (NCCR) Plant Survival vom 4. bis zum 8. September den PR-IR 2011, einen Kongress zum Thema  « Abwehrmechanismen von Pflanzen gegen Krankheiten und Schädlinge ». Rund 180 Personen werden erwartet. Im Anschluss an diese Veranstaltung wird ein Treffen von 23 japanischen Forschern stattfinden, das dazu dient, die Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern zu fördern.
 
Der Zweck des PR-IR ist es, den Dialog zu fördern zwischen Experten für Proteine, welche mit dem Auftreten von Krankheiten bei Pflanzen in Zusammenhang stehen (auf englisch: Pathogenesis-related proteins oder PR-proteins), und Spezialisten für induzierte Resistenz bei Pflanzen gegenüber Krankheitserregern und Schadinsekten.
 
Die Idee, diese zwei sich ergänzenden Themenbereiche zusammenzuführen, ermöglicht es, die komplexe Problematik der Interaktionen zwischen Pflanzen und Krankheitserregern bestmöglich zu erfassen; das Spektrum reicht von Bakterien bis zu herbivoren Insekten. Da ein grosser Teil der Forscher des NCCR Plant Survival dasselbe Forschungsfeld untersucht, präsentiert sich dieses Forschungsnetz, welches von Neuchâtel aus koordiniert wird als idealer Partner für diesen Anlass. Das Organisationskomitee, das sich aus Brigitte Mauch-Mani (Universität Neuchâtel), Corné M.J. Pieterse von der Universität Utrecht (Niederlande) und Annegret Schmitt vom Julius Kühn-Institut in Darmstadt (Deutschland) zusammensetzt, hat deshalb Neuchâtel für die Zusammenkunft gewählt.
 
Zu erwähnen ist auch, dass sich nach Abschluss der Tagung, am Freitag 9. September, eine Delegation von 23 japanischen Forschern im Rahmen einer Core-to-Core Initiative treffen werden. Dies ist eine von der Japanischen Gesellschaft für Wissenschaftsförderung (JSPS) initiiertes Programm, welches dazu dient, länderübergreifende Netzwerke der Spitzenforschung aufzubauen und die Zusammenarbeit mit Forschergruppen, wie z.B. dem von Ted Turlings geleiteten FARCE Labor zu intensivieren.


Contacts

Dr. Brigitte Mauch-Mani
Local Organiser

Université de Neuchâtel
Laboratoire de biologie moléculaire et cellulaire
Rue Emile-Argand 11
Case postale 158
CH-2009 Neuchâtel
Switzerland
Tel. : +41 32 718 22 05