Fermer
_fs_nccr_choix.jpg

Saisonsalat an der Uni Neuenburg

Pressemitteilung vom 27. August 2012

Kartoffeln, Tomaten, Petunien, Peperoni stehen bis den 30. August 2012 im Zentrum der 9. Internationalen Konferenz über die Nachtschattengewächse – Sol 2012. Zu dieser Pflanzenfamilie gehören einige der meistkonsumierten Gemüse- und Gewürzpflanzen. Felix Kessler, Vorsteher des Labors für Pflanzenphysiologie an der Universität Neuchâtel und Mitglied des NCCR Plant Survival, amtiert als Präsident des Organisationskomitees. Über 230 Personen nehmen an dieser Veranstaltung teil.
 
Viele Diskussionen drehen sich um die Tomate, deren Genom vor kurzem durch ein internationales Konsortium von Spezialisten entschlüsselt wurde. Die Resultate wurden Ende Mai 2012 in der renommierten Zeitschrift Nature veröffentlicht.
 
Ein Vizedirektor des NCCR, Professor Cris Kuhlemeier, wird den Vorsitz über einer Session innehaben, die sich mit Pflanzenwachstum und -entwicklung befasst. Seine Forschungsgruppe an der Universität Bern untersucht namentlich Gene, die bei der Bestäubung von Petunien eine Rolle spielen. Bei dieser Gelegenheit wird Anna Brandenburg, Postdoktorandin an den Universitäten Bern und Neuchâtel, ihre Forschungsarbeiten vorstellen, die sich mit dem Einfluss des Nektars auf die Bestäubung der Petunie durch Insekten befasst.

 

Kontakte

Ort : Aula des Jeunes Rives
Espace Louis-Agassiz
Neuenburg.
 
Präsident des Schweizer Organisationskomitees:
Prof. Felix Kessler, Laboratoire de physiologie végétale
Tél. : +41 32 718 22 92
 
Allgemeine Koordination:
Dr Sandrine Gouinguené, Institut de biologie
Tel: +41 32 718 25 04

Contacts