Fermer
bannière 1.jpgbannière 2.jpgbannière 3.jpg

Biberweihnacht im Marzili

10.12.2015
Seit einer Woche treibt in der Aare im Marzili eine weihnächtliche Attraktion:
Ein Mitglied des Pontonierverein Bern hat der Biberfamilie im Bueber ein Floss mit Tanne, Laternen und Leckereien installiert. «  Weil sich die Biber so toll verhalten haben und uns in der in der Wettkampf- und Trainingssaison nie in die Quere gekommen sind, habe ich beschlossen, mich bei ihnen mit einem Tannenbaum zu bedanken  », erzählt der 72-jährige Hansruedi Petri in der Bernerzeitung . Auf dem Floss finden die Biber regelmässig Fressen, das sie heiss lieben, nämlich Äpfel und Weidenäste.

Die Marzilifamilie ist dieser Tage trotz kalter Nächte sehr aktiv. Die Tiere sind immer noch damit beschäftigt die Burg besser zu isolieren. Fallen die Temperaturen gegen Null Grad, transportieren sie die ganze Nacht Schlamm und Äste auf die Burg und verpassen ihr so eine dicke Schutzschicht. Ihr Futter suchen sie nach wie vor - ausser auf dem Floss vor der Haustür - am Aareufer bis hinauf ins Eichholz. 


 

Zuerst viel Schilf...


... dann viel Schlamm um alles abzudichten.

Autsch!

 

Junger Biber putzt sich auf der Burg